Bophut Koh Samui

Das Dorf Bophut Koh Samui

Das kleine Fischerdorf Bophut Koh Samui liegt auf der thailändischen Insel Koh Samui. Als Geheimtipp wird es heute nicht mehr behandelt, hat aber trotz seinem überaus guten Ruf, noch wenig Tourismus. Am Bophut Koh Samui Beach, dem Strand des Dorfes kann man entspannt die Sonnenstunden verbringen und sich am Meeresrauschen erfreuen. An der Hotelbar gibt es gegen Abend dann leckere Cocktails serviert. Besonders die einheimische Küche bietet unbekannte Genüsse und traditionelle Fischgerichte. Das Dorf Bophut Koh Samui liegt zwischen den Orten Big Bhudda und Maenam. Damit ist es genau in der Mitte der Insel. Der Strand von Bophut Koh Samui hat eine Länge von 2 Kilometer, mit Palmen und einen Ausblick auf andere Inseln, die sich am Horizont zeigen. Das Fischerdorf gehört zu den ältesten Orten auf der Insel und blickt auf eine spannende Geschichte zurück. Zwischen den nostalgischen Holzhäusern führen die Straßen entlang. Bophut Koh Samui bietet keine Bars oder Clubs. Das sorgt dafür, das ein entspanntes Gefühl von der Insel ausgeht. Ideal für einen Urlaub in dem einfach mal Ruhe angesagt ist ohne Party und ohne Lärm. Die Einheimischen begrüßen jeden Urlauber mit Freude. Neben zahlreichen Einkaufsläden gibt es auch Schmuckläden und Kleidungsgeschäfte in denen typische thailändische Souvenirs und andere Artikel gekauft werden können. Es besteht von Bophut Koh Samui aus, eine direkte Bootsverbindung nach Ko Phangan und Koh Tao, den beiden Nachbarinseln.

–> TOP Pauschalreisen nach Bophut gibt es HIER bei unserem Partner CHECK24

Bophut Koh Samui

Der Strand von Bophut Koh Samui

Der Strand ist neben der 1 Kilometer langen Hauptstraße die Lebensader von Bophut Koh Samui. Meist wird direkt am Strand gegessen, gemeinsam mit Einheimischen, die die Meeresküche als einen Hauptteil ihres Lebens ansehen. Vegetarische Ernährung ist neben den traditionellen Gerichten ebenfalls weit verbreitet und bietet in Bophut Koh Samui keine Ausnahme. Neben leckerer Ananas oder Mangos und Papayas, gibt es für die Liebhaber von Fleich fangfrische Krustentiere und Fische. Der Aufenthalt tagsüber am Strand sollte von einer guten Sonnencreme begleitet sein, einer Flasche Wasser und etwas Bargeld.

Bophut Koh Samui Ausflugstipps

Im Dorf kann man während dem shoppen oder erkunden immer wieder Fischer bei der Arbeit sehen. Einige bieten auch deutsche Tauchkurse an oder laden zu einer Bootsfahrt ein. Durch die Nettigkeit der Einheimischen erfährt man Informationen, die man von keinem Reisebüro erhält. Zahlreiche Restaurants laden auch fernab vom Strand zum essen ein. Der riesige Nationalpark ist ebenfalls einen Ausflug wert. Er liegt direkt neben Koh Samui und umfasst 42 Inseln. Das besondere an dem Nationalpark ist, das er gerade einmal 18km² Landmasse besitzt. Der Rest ist ein Seegebiet von 102km². Viele Inseln und Felsen haben durch ihren Kalksteingehalt eine ganz besondere Form. Im Park kann geschnorchelt oder mit dem Boot die einzelnen Inseln erkundet werden. Ein etwas abgelegenerer Ort der nur Wenigen bekannt ist, ist der Magic Bhudda Garten in den Hügeln von Bophut Koh Samui. Dort hat ein Bauer angefangen, in den letzten 20 Jahren verschiedenen Steinfiguren aufzustellen, um seinen Glauben zu symbolisieren und sich zu verwirklichen. In dem Fischerdorf gibt es viele geheime Ecken, die erst noch erkundet werden müssen.

–> die besten Koh Samui Reiseangebote finden Sie HIER